Teilaufgabe 2b

Begründen Sie: Wenn \(a = 0\) und \(b \neq 0\) gilt, dann ist der Graph von \(f_{a,b,c}\) symmetrisch bezüglich der \(y\)-Achse und schneidet die \(x\)-Achse nicht. 

(2 BE)

Lösung zu Teilaufgabe 2b

 

\[f_{a,b,c}(x) = \frac{ax + b}{x^{2} + c}; \; a,b,c \in \mathbb R\]

 

Für \(a = 0\) ergibt sich die Funktion \(f_{0,b,c}\) zu:

 

\[f_{0,b,c}(x) = \frac{b}{x^{2} + c}\]

 

Begründung, weshalb der Graph von \(f_{0,b,c}\) symmetrisch bezüglich der \(y\)-Achse ist

\[f_{0.b.c}(\textcolor{#e9b509}{-x}) = \frac{b}{(\textcolor{#e9b509}{-x})^{2} + c} = \frac{b}{x^{2} + c} = f_{0,b,c}(x)\]

 

\(\Rightarrow \enspace\) Der Graph von \(f_{0,b,c}\) ist symmetrisch bezüglich der \(y\)-Achse.

 

Begründung, weshalb der Graph von \(f_{0,b,c}\) für \(b \neq 0\) die \(x\)-Achse nicht schneidet

Ein Bruch ist gleich null, wenn der Zähler gleich null ist.

 

\[\textcolor{#0087c1}{b \neq 0} \enspace \Rightarrow \enspace f_{0,\textcolor{#0087c1}{b},c}(x) = \frac{\textcolor{#0087c1}{b}}{x^{2} + c} \textcolor{#0087c1}{\neq 0}\]

 

Da der Zähler von \(f_{0,\textcolor{#0087c1}{b},c}(x) = \dfrac{\textcolor{#0087c1}{b}}{x^{2} + c}\) für \(\textcolor{#0087c1}{b \neq 0}\) nicht null werden kann, hat \(f_{0,\textcolor{#0087c1}{b},c}\) für alle \(x \in D_{0,\textcolor{#0087c1}{b},c}\) keine Nullstelle. Folglich schneidet der Graph von \(f_{0,\textcolor{#0087c1}{b},c}\) die \(x\)-Achse nicht.

Weitere Lösungen dieser Aufgabengruppe: « Teilaufgabe 2a Teilaufgabe 2c »

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Du kannst als Gast einen Kommentar veröffentlichen. Um alle Kommentarfunktionen verwenden zu können, registriere bitte ein Benutzerkonto. oder melde Dich an.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib bitte den Text aus dem Bild ein.