Teilaufgabe 2c

Der Graph der Funktion \(g^{*}\) geht aus \(G_{g}\) durch Strecken und Verschieben hervor. Die Wertemenge von \(g^{*}\) ist \(]-1;1[\). Geben Sie einen möglichen Funktionsterm für \(g^{*}\) an.

(2 BE)

Lösung zu Teilaufgabe 2c

 

Zum Beispiel:

\(g^{*}(x) = 2 \cdot g(x) -1\)

oder

\(g^{*}(x) = 2 \cdot \dfrac{e^{x}}{e^{x} + 1} - 1\)

 

Begründung (nicht verlangt)

 

\[g^{*}(x) = \textcolor{#e9b509}{2} \cdot g(x) \textcolor{#0087c1}{- 1}\]

 

Der Graph der Funktion \(g^{*}\) geht aus dem Graphen der Funktion \(g\) wie folgt hervor:

1. Schritt

Streckung in y-Richtung mit dem Faktor 2 

Die Streckung verändert die Wertemenge von \(]0;1[\) zu \(\textcolor{#e9b509}{]0;2[}\).

2. Schritt

Verschiebung in y-Richtung um -1 LE (Längeneinheiten)

Die Verschiebung verändert die Wertemenge von \(\textcolor{#e9b509}{]0;2[}\) zu \(\textcolor{#0087c1}{]-1;1[}\).

Entstehung des Graphen der Funktion g* aus dem Graphen der Funktion g

Entstehung des Graphen der Funktion \(g^{*}\) aus dem Graphen der Funktion \(g\)

Weitere Lösungen dieser Aufgabengruppe: « Teilaufgabe 2b Teilaufgabe 2d »

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Du kannst als Gast einen Kommentar veröffentlichen. Um alle Kommentarfunktionen verwenden zu können, registriere bitte ein Benutzerkonto. oder melde Dich an.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib bitte den Text aus dem Bild ein.