Teilaufgabe 2b

Entscheiden Sie, ob bei der Abwägung, die zur Wahl der Nullhypothese II führte, die Befürchtung eines Imageverlustes oder die Kostenfrage als schwerwiegender erachtet wurde. Erläutern Sie Ihre Entscheidung.

(3 BE)

Lösung zu Teilaufgabe 2b

 

Signifikanztest: Wahl der Nullhypothese im Sachzusammenhang begründen

 

Nullhypothesen (siehe Teilaufgabe 1a):

I   „Weniger als 15 % der Kunden sind bereit, die App zu nutzen."

II  „Mindestens 15 % der Kunden sind bereit, die App zu nutzen."

 

Bei der Wahl der Nullhypothese II wurde die Befürchtung eines Imageverlusts als schwerwiegender erachtet.

 

Begründung:

Die Nullhypothese II wird auf dem Signifikanzniveau 10 % getestet. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit dafür, dass tatsächlich mindestens 15 % der Kunden bereit sind, die App zu nutzen (Nullhypothese trifft zu), jedoch irrtümlich auf eine Beteiligung an der App verzichtet wird (Fehler 1. Art: Nullhypothese wird irrtümlich abgelehnt), höchstens 10 % betragen darf.

Der irrtümliche Verzicht, sich an der App zu beteiligen, führt zu einem Imageverlust. Bei der Wahl der Nullhypothese II wurde vorrangig die Warnung des Marketingchefs beachtet (siehe Angabe Aufgabe 2).

Weitere Lösungen dieser Aufgabengruppe: « Teilaufgabe 2a